Montag, 16. Januar 2017

Ein Kranz aus Weidenkätzchen ...

... ist schnell gemacht:

Weidenkätzchen aus weißem Papier ausstanzen,
mit den Gansai Tambi Farben braun und golden colorieren,
nach dem Trocknen jeweils kreisförmig zurechtbiegen
und mit kleinen Abstandskleberlis 
zu einem Kranz auf der Karte zusammenfügen ...


... der aufgesetzte Hintergrund ist mit einem Holzmaserungsfolder bearbeitet, der Piepmatz aus dem Stempelset Vogelzwitschern und der Spruch aus dem Stempelset Glückwunsch ...

Und das Allerschönste daran:

Ich freue mich immer wieder, wenn Dinge so vielseitig und verschieden einsetzbar sind. 
Manchmal muss man nur ein ganz klein wenig "um die Ecke" denken.


Viel Freude mit dieser Inspiration und
bis ganz bald wieder hier ...
Mary-Jane


Ein Gastdesign für
http://www.charlieundpaulchen.de/

Stempelset Vogelzwitschern (Charlie und Paulchen),  Stanzform Weidenkätzchen (Charlie und Paulchen), Gansai Tambi Aquarellfarben, Stempelset Glückwunsch (Charlie und Paulchen), Folder Woodgrain ähnlich diesemPierced Fishtail Flags Die-namics (My Favourite Things)

Freitag, 13. Januar 2017

Gansai Tambi - Ein Tipp zum Einstieg

Ihr glaubt gar nicht, wie sehr man überrascht werden kann, wenn man mal seine gewohnten Bahnen verläßt und einfach neue Wege ausprobiert. Bisher habe ich nur ein einziges Mal mit einfachen Wasserfarben gearbeitet. Das Ergebnis war damals wunderschön, auch wenn ich beim Darüberstreichen über die trockenen Blüten immer etwas Farbe an den Fingern hatte. Schaut doch mal HIER.

Aber mit so richtigen Aquarellfarben, davor habe ich mich schon etwas gescheut. Jetzt habe ich diesen Schritt gewagt und bin mehr als begeistert von den Gansai Tambi Farben. Sie haben so eine enorme Leuchtkraft gegenüber einfachen Wasserfarben. Lange habe hin und her überlegt, welchen ich mir zulege und mich am Ende doch für den großen entschieden. Auch wenn er etwas teurer ist, so hat er doch gleich alle Farben, die das Herz begehrt und sogar noch einige von den Silber- und Goldtönen.

Ich möchte euch heute erzählen, wie ich mich an dieses Thema herangewagt habe und euch einen Tipp zum Einstieg geben ...

Das ist er also, 
mit seinen 36 Farbnäpfchen,
die man auch ganz einfach zum einzelnen Arbeiten entnehmen kann.


Im Deckel und auf den Stegen des Kastens stehen Farbnummern und die Bezeichnungen (diese allerdings in japanischer Sprache). Beigelegt ist aber noch ein Faltblatt in englisch mit den Farbnamen und Hinweisen zur Nutzung des Kastens.


Mein erster Schritt: Herstellung von Farbkärtchen

Da die Farben in den Farbnäpfchen in natura natürlich anders aussehen, habe ich mir kleine Farbkärtchen hergestellt. Sie haben die Größe von 3 x 8 cm und sind aus etwas festerem Cardstock geschnitten.
Für mich war es sehr wichtig die Farbnummern ganz oben gut sichtbar zu platzieren, so kann ich die Farben ganz schnell im Kasten wiederfinden. Die Farbbezeichnung in englisch habe ich eher der Vollständigkeit (und der Schönheit) halber mit ergänzt.

Und dann ging es los. Ich habe mir einen Wassertankpinsel mit großer Pinselspitze geschnappt und trotzdem noch ein Wasserglas benutzt, um die Farben erstmal mit ein paar Wassertropfen anzulösen. Dann habe ich Kärtchen für Kärtchen mit der entsprechenden Farbe bemalt und zwar so, dass ich von oben nach unten die Farbe mit immer etwas mehr Wasser gemischt habe. Das geht ganz leicht, indem ihr ein wenig beim Vermalen auf den Pinselhalter drückt. Danach alles gut trocknen lassen.

Und hier kommt für euch die ganze Pracht, 
geordnet nach Farbgruppen ...


... die Weiß-, Gelb-, Orange-, Gold-, Braun- und Schwarztöne ...


... die Rot- und Pinktöne ...


... die Grüntöne ...


... und die Blau- und Lilatöne.

Und jetzt kommen wir zu dem Sinn des Ganzen:

Ich habe mir nun die Kärtchen genommen und sie in verschiedenen Varianten nebeneinandergelegt, immer mal wieder eine Farbe durch eine andere ersetzt, bis mir das Ergebnis gefallen hat. Diese habe ich für mich einerseits fotografiert bzw. einfach die Nummern einer Farbpalette notiert. Natürlich könnte man sie auch noch in einem dünnen Heft farbig festhalten, welches gleich mit in dem Kasten aufbewahrt wird.

Schaut doch mal, was das zB für schöne Kombinationen sind ...




Und was kann ich nun mit den Farbpaletten machen ...

Ich habe mir zB die letzte Farbpalette hergenommen und damit einen ersten Hintergrund gestaltet. Die Farben können leuchtendstark oder auch mit noch viel mehr Wasser eher ganz hell vermalt werden.

Daraus ist dann diese Frühlingskarte entstanden, 
dekoriert mit Schneeglöckchen und Weidenkätzchen und


Der Einstieg in die Gansai Tambi Farbenwelt ist gar nicht so schwer und man hat so viele Möglichkeiten, ihn einzusetzen. Ich zumindest bin jetzt schon gespannt, was ich noch alles mit diesem Kasten bewerkstelligen werde.

Viel Freude mit dieser Inspiration und
bis ganz bald wieder hier ...
Mary-Jane


Ein Gastdesign für
http://www.charlieundpaulchen.de/

Gansai Tambi Aquarellfarbkasten, Schneeglöckchen (Charlie und Paulchen), Weidenkätzchen (Charlie und Paulchen), Stempelset Dankeschön (Charlie und Paulchen), Papiere und Spitze aus meinem Fundus

Montag, 9. Januar 2017

Vogelzwitschern

Sobald ich das Fenster öffne, höre ich die Piepmatzen ihre fröhlichen Lieder singen, ein klitzekleiner Vorgeschmack auf den ersehnten Frühling ...

... und mit diesem tollen Stempelset kannst Du ihn Dir sogar schon ein wenig eher ins Haus holen, mit Piepmatz, Vogelnest und wunderbaren Schriftzügen, die wieder so vielfältig kombinierbar sind.

Aber schaut einfach selbst:


Viel Freude mit dieser Inspiration und
bis ganz bald wieder hier ...
Mary-Jane


Ein Gastdesign für
http://www.charlieundpaulchen.de/

Stempelset Vogelzwitschern (Charlie und Paulchen), Cardstock Fedrigoni naturweiß (Charlie und Paulchen), Kordel aus meinem Fundus

Freitag, 6. Januar 2017

Schneeglöckchen

... zarte Frühlingsblumen in Zeitungspapier gewickelt,
ein Blumenstrauß "Für Dich" ...


... aus naturweißem Fedrigoni Papier gestanzt 
und ganz zart mit den Gansai Tambi Farben coloriert ...


... um den zarten Schimmer der silbernen Farbe für euch sichtbarer zu machen, 
habe ich mal an der Helligkeit des Fotos "gedreht", so könnt ihr es viel besser sehen ...

Viel Freude mit dieser Inspiration
und bis ganz bald wieder hier ...
Mary-Jane


Ein Gastdesign für
http://www.charlieundpaulchen.de/

Stanzform Schneeglöckchen (Charlie und Paulchen); Cardstock Fedrigoni naturweiß (Charlie und Paulchen); Gansai Tambi Aquarellfarben; Stempelset Sommerpost (Charlie und Paulchen); Kordel und Buchseite aus meinem Fundus

Sonntag, 1. Januar 2017

Eisblumen zum Neuen Jahr + Das neue Jahresmotto


... und wieder hat ein neues Jahr begonnen,
möge es uns vor allem Frieden bringen
und uns gesund erhalten,
 uns wundervolle Erlebnisse sowie innige Momente schenken, 
die wir miteinander teilen,
aber auch jeden von uns selbst Glück und Zufriedenheit finden 
in den Dingen, die wir tun.

***
 ... nachdem nun meine letzten beiden Jahre vor allem durch  
"Entschleunigung" und "WIM - Weniger ist mehr" geprägt waren, 
soll auch das neue Jahr wieder einen Namen bekommen und zwar

"Nutze, was Du hast".
(... egal ob NEU oder ALT ...)

Geht es nicht jedem von uns so, dass wir jede Menge schöner Dinge haben, 
die wir tatsächlich noch nie oder nicht wirklich richtig genutzt haben?

Ist es nicht so, dass fast alles, was wir haben für mehr als 
nur eine einzige Variante benutzt werden könnte?

Vielleicht stelle ich auch fest, dass ich dieses oder jene gar nicht wirklich brauche
und kann damit andere glücklich machen?

Diesem spannenden Experiment möchte ich mich in diesem Jahr widmen und 
wer möchte, darf sich gern wieder inspirieren lassen, mitzumachen ...

***

Natürlich werde ich auch in diesem Jahr wieder ein paar Herzensdinge "Neu" kaufen.
Auch zu diesem Thema möchte ich euch gern meine ganz eigene Herangehensweise verraten, es wird sicher ein sehr hilfreicher Gedanke für den einen oder anderen von euch sein, das gibt es allerdings ein anderes Mal hier zu lesen  :)

***

Also fangen wir einfach gleich mit dem neuen Jahresmotto an. 

Und zwar mit Pusteblumen, die man so vielfältig und wunderbar auch als "Eisblumen" zum Neuen Jahr einsetzen kann.


Sie sind jeweils einmal aus Glitzerpapier und einmal aus zartem Vellum gestanzt und übereinander geschichtet, als Krönung dazu noch die glasklaren, edlen Glitzersteine. Leise rieselt der Neujahrsschnee ...


... und was man leider mit der Kamera nur sehr schwer einfangen kann, sind die winterlich glitzernden Schneespuren, die ich mit dem Wink of Stella Stift auf dem Blattwerk und den Blumenstielen verteilt habe. Dazu noch ein wunderbarer Neujahrsspruch und fertig ist die winterlich-frostig-glitzernde Eisblumen-Neujahrskarte.

Viel Freude mit dieser Inspiration,
einen guten Start ins Neue Jahr für euch
und bis ganz bald wieder hier ...
Mary-Jane

Ein Gastdesign für
http://www.charlieundpaulchen.de/

Stempelset Sternenzauber (Charlie und Paulchen); Stanzform Pusteblume groß (Charlie und Paulchen); Stanzform Pusteblume klein (Charlie und Paulchen); Glitzerstift Wink of Stella clear, Fell, Papiere und Glitzersteine aus meinem Fundus

Samstag, 24. Dezember 2016

Im Landhausstil

Heute kommt die letzte Karte aus der Serie "Mary Jane´s Weihnachtskarten Challenge". Ich freue mich sehr, dass ich einige von euch dazu inspirieren konnte mitzumachen. Mir hat es zumindest sehr viel Freude gemacht, in meinen alten Schätzen zu graben.

An dieser Stelle möchte ich mich auch ganz herzlich für eure so lieben und zahlreichen Kommentare bedanken. Ich weiß, jeder Kommentar kostet Zeit und diese ist uns allen sehr wertvoll. Es ist das größte Geschenk, was man einem Blogger machen kann!

Und nun komme ich zu meiner letzten Karte in diesem Jahr, meiner absoluten Lieblingskarte innerhalb meiner Challenge und diese möchte ich nun auch wieder mit euch teilen:


... von diesen hätte ich noch unendlich viele machen können, hier mit kleinen Engelsflügelchen aus wunderschönen Papierresten, immer farblich aufeinander abgestimmt.


... diesmal habe ich Cardstock benutzt, der fast wie die Rückseite eines Zeichenblockes aussieht, richtig shabby und auch ein wenig rauh, das gibt diesen Karten einen besonderen Landhausstil.


... befestigt mit zarten, filigranen Aufhängerchen ...


Viel Freude mit dieser Inspiration,
habt ein wundervolles Weihnachtsfest, kommt gut ins Neue Jahr
und bis ganz bald wieder hier ...
Mary-Jane

Engelsflügel (Renke), Cardstock (Danipeuss), Ornament Caps & Hooks (Memorybox), Stempel: Weihnachten + Fröhliche Weihnachten (Danipeuss), Fell aus meinem Fundus

Mittwoch, 21. Dezember 2016

Und jetzt die Geschenke

... ganz fix gestanzt und mit glitzernden Bändern zugeschnürt ...


Viel Freude mit dieser Inspiration,
einen schönen Advent für euch
und bis ganz bald wieder hier ...
Mary-Jane


Ein Gastdesign für
http://www.charlieundpaulchen.de/

Stempelset Sternenzauber (Charlie und Paulchen); Stanzenset Geschenk für Sie (Charlie und Paulchen); Fell und Papiere aus meinem Fundus

Montag, 19. Dezember 2016

Hintergrund gepanelt - Mary Jane´s Weihnachtskarten Challenge

So, heute gibt es mal wieder einen Hirsch mit silbrigem Fell (s´fröstelt halt draußen)
wieder auf Papier der sommerlichen Serie Lakeside angerichtet,
da das schöne Holzpapier nicht mehr gereicht hätte,
habe ich es einfach mal wieder "gepanelt",
sieht sogar richtig gut aus, oder?


Hier für euch noch einmal die Regeln:

 "Mary-Jane´s Weihnachtskarten Challenge 2016"

... keine neuen Papierbögen anschneiden - "altes" verbrauchen, nur Stempel, Stanzen, Folder und Zeug aus dem Fundus benutzen und Embellie-Kisten mit Stanzteilen, Stickern, Bändern, Texten, Brads und vielem anderen Schnickschnack leeren ...

Vielleicht habt auch ihr Lust, mitzumachen? Dann zeigt mir eure Werke, verlinkt meine Challenge und hinterlaßt einen Kommentar. Ich schaue dann gern bei euch vorbei :)

Viel Freude mit dieser Inspiration und
bis ganz bald wieder hier ...
Mary-Jane

Papier Lakeside (Pebbles), Leaping Dear (Memorybox), Sticker und Fell aus meinem Fundus

Freitag, 16. Dezember 2016

Jetzt wird geschmückt ...

... sagte das "Vögelchen" und begann 
aufzuhängen ...


... ich habe nur ein klein wenig nachgeholfen,
es in eine "winterblaue Schneelandschaft" gesetzt
und noch den zarten "Schriftzug" hinzugefügt :)

Mittwoch, 14. Dezember 2016

Glasdeko - Mary-Jane´s Weihnachtskarten Challenge

Vor Jahren habe ich mal im Schwedenkaufhaus glitzernde Sterne gekauft, die man unten wunderhübsch um die Sektgläser drapieren konnte. Da sie bei uns schon sehr lange nicht mehr zum Einsatz kommen, fristen sie seither in einer Schublade ihr Dasein. Für diese Challenge habe ich sie nun hervorgeholt und wieder ein Stück "Recycling" betrieben.

Das Loch in der Mitte für den Hals des Glases habe ich einfach mit einer gestanzten Schneeflocke verdeckt. Ein wenig Deko drumherum und voilá - das kann sich doch auf jeden Fall sehen lassen :)


Hier für euch noch einmal die Regeln:

 "Mary-Jane´s Weihnachtskarten Challenge 2016"

... keine neuen Papierbögen anschneiden - "altes" verbrauchen, nur Stempel, Stanzen, Folder und Zeug aus dem Fundus benutzen und Embellie-Kisten mit Stanzteilen, Stickern, Bändern, Texten, Brads und vielem anderen Schnickschnack leeren ...

Vielleicht habt auch ihr Lust, mitzumachen? Dann zeigt mir eure Werke, verlinkt meine Challenge und hinterlaßt einen Kommentar. Ich schaue dann gern bei euch vorbei :)

Viel Freude mit dieser Inspiration und
bis ganz bald wieder hier ...
Mary-Jane

Pine Needle Boder (Memorybox), Snowfalltrio (Whiff of Joy), Kordel und Sticker aus meinem Fundus